Postcard

Postcard

pour flûte, clarinette basse, violon, violoncelle et piano

Septembre c’est le mois des anniversaires, du mi et du fa, du dorémido (alphabet gothique), le mois du diatonique, des vendanges (tardives) du cru et du cuit. C’est le mois du scorpion et des corridas, le mois des gants, des stylos (pourvu qu’ils soient de marque) des fioles (pourvue qu’elles soient fines) le mois de la caresse, du rythme et du saupiquet. Assis à la juive dans mon fauteuil de bois, rêvant, mes jambes allongées montraient les chaussettes de coton batave : deux chattes noires jouant avec mon pantalon. Je choisis cinq cartes (postales) – au toucher, leur dos (glacé) incitait à l’écrit – et composai un quintet.

Henry Fourès

Postcard

für Flöte, Bassklarinette, Violine, Violoncello und Klavier

Der September ist der Monat der Geburtstage, des E und des F, des Doremido (Musiktonleiter), der diatonische Monat, der Monat der (Spät-)Lesen des Weinbergs und des Gebratenen. Er ist der Monat des Skorpions und der Stierkämpfe, der Monat der Handschuhe, der Füllfederhalter (wenn es Markenfüllfederhalter sind), der Phiolen (sofern sie fein sind), der Monat der Zärtlichkeit, des Rhythmus und der Würzigen Sosse. Während ich in meinem Holzsessel « à la juive » sass, träumte, und meine ausgestreckten Beine die Socken aus batavischer Baumwolle sehen liessen, spielten zwei schwarze Katzen mit meinem Hosenbein. Ich wählte fünf (Post)Karten – beim Berühren verführte ihr (satinierter) Rücken zum Schreiben – und komponierte ein Quintett.

Henry Fourès

Print Friendly, PDF & Email